Sudoku-Trick-Kiste.de

Sudoku-Trick-Kiste.de

About

In meinem blog finden Sie regelmäßig neue Sudokus, aber auch Zusatzinformationen zu meinem Buch:
Claudia Bach
Sudoku-Trick-Kiste

Swordfish, X-Wing, Forcing Chains ... mehr als 25 wichtige Lösungstechniken für Anfänger und Fortgeschrittene …
mit 103 Übungen in 4 Schwierigkeitsstufen
AEGIS GmbH 2006
ISBN: 978-3-9811369-1-3
Infos zum Buch gibts hier
Ich wünsche Ihnen viel Spass auf meiner Seite.
Claudia Bach

Buch-Sudoku 1-01

Ergänzungen zum BuchPosted by Claudia Thu, June 21, 2007 20:48:56

Von: Georg, München
Category: Lösungstrategien
Datum: 02.Jan.2007
Uhrzeit: 14:47:41 +0100
Remotecomputer: 212.23.126.5

Comments

Hallo ... zuerst Danke für die schnelle Lieferung Ihres Buches, das mir sehr gut gefällt. Jetzt zu meinem Problem: Schon beim ersten Übungs-Sudoku finde ich die Paare nicht. Vielleicht können Sie mir einige Lösungshinweise geben?

Gutes Neues Jahr Georg

Lösungsweg Buch-Sudoku 1-01Von: Claudia Bach
Category: Anregungen zum Buch
Datum: 03.Jan.2007
Uhrzeit: 14:48:47 +0100
Remotecomputer: 212.23.126.5 Comments

[hier können Sie diesen Beitrag als PDF-Datei downloaden]

Hallo Georg,

vielen Dank für Ihren Beitrag. Sudokus in meinem Buch Sudoku-Trick-Kiste unterscheiden sich von den gewohnten Zeitungssudokus vor allem dadurch, dass sie häufig weniger Zahlen enthalten und schwierigere Lösungsstrategien benötigen. Die Sudokus der Kategorie 1 verlangen dieselben Lösungsstrategien wie die in der Zeitung, wegen der geringeren Anzahl von Anfangszahlen gibt es hier jedoch weniger Ansatzmöglichkeiten für die Lösung. Diese Knackpunkte zu finden, ist die Herausforderung. Ich nutze die Anregung gerne, am Beispiel des Übungs-Sudokus 1-01 einen möglichen Lösungsweg vorzustellen. Ich benutze dazu das Sudoku-Lösungsraster, das man auf meiner Seite auch downloaden kann.

Nicht in jedes Sudoku muss man Kandidaten in den unausgefüllten Zellen eintragen. Sie erleichtern jedoch auch bei einfachen Sudokus das Lösen, weil man so schneller erkennt, ob sich Paare ergeben, wodurch man wieder Möglichkeiten der Platzierung für bestimmte Zahlen ausschließen kann. Man sollte normalerweise erst dann mit dem Eintragen von Kandidaten beginnen, wenn alle sofort erkennbaren Zahlen eingetragen sind. Ansonsten wird es schnell unübersichtlich.

Ich möchte hier jedoch zuerst einmal zeigen, wie das aussehen würde, wenn man gleich zu Anfang alle Kandidaten einträgt:

Blog Image

Um Kandidaten einzutragen, betrachtet man eine Box und untersucht, welche Linien sich in dieser Box treffen und ob diese Linien außerhalb der Box Zahlen enthalten, die in der Box fehlen. Vergleicht man in diesen Fällen die Einwirkung der Platzierung dieser Zahlen auf die Box, ergeben sich in dieser meistens mehrere Möglichkeiten, eine Zahl zu platzieren. In vielen Sudokus kann man aber, ohne dass man Kandidaten eingetragen hat, sofort eine Zahl oder mehrere Zahlen (sogenannte Einzelzahlen) eintragen.

In unserem Sudoku 1-01 würde das die 9 in G1, d.h. in der oberen rechten Box, sein. Wenn wir uns die Zeilen 2 und 3 sowie die Spalte I ansehen, bemerken wir, daß in diesen Linien bereits eine 9 steht. Sämtliche zu diesen Linien gehörigen Zellen innerhalb der oberen rechten Box kommen also für die 9 nicht in Frage. Da H1 bereits die 5 enthält, bleibt in dieser Box für die 9 lediglich Feld G1 übrig. Wir tragen sie hier ein.

Blog Image

… und wir haben unsere Ausgangsdarstellung gefunden und können uns nun auf die Suche nach versteckte Paaren machen:

Blog Image

In der Spalte D und der unteren linken Box haben wir versteckte Paare aufgespürt, die gelb-orange eingefärbt sind. In Spalte D enthalten lediglich die Zellen D3 und D6 die Zahlen 5 und 1, in der unteren linken Box sind es die Zellen B8 und A9, wo die beiden einzigen Platzierungsmöglichkeiten der Zahlen 5 und 9 sind. Diese Paare werden uns die Lösung dieses kandidatenreichen Sudokus bringen. Man kann natürlich erst die Kandidaten eintragen und die Paare beim Untersuchen der Linien und Boxen finden. Versteckte Paare heißen deshalb versteckt, weil sich in den beiden Paarzellen noch andere Kandidaten befinden, die das Aufspüren der Paare etwas erschweren. Es gibt aber auch Wege, versteckte Paare auch ohne das vorherige Eintragen von Kandidaten zu finden. Wenn man die Umgebung der unteren linke Box anschaut, kann man sehen, daß die Zahlen 5 und 9 bereits in Zeile 7 und in Spalte C in anderen Boxen vorhanden sind. Da in der Box die Zahlen 8 und 7 bereits stehen, bleiben für 5 und 9 nur die beiden Felder B8 und A9 übrig. Wenn man das frühzeitig erkennt, kann man sich das Eintragen weiterer Kandidaten in diesen Zellen sparen. Hat man das Paar erst nach dem Eintragen der Kandidaten erkannt, kann man die übrigen Kandidaten aus beiden Paar-Zellen eliminieren. Auch das Paar in Spalte D kann man ohne Kandidaten erkennen. Regionaler Träger des Paares ist hier eine Linie statt einer Box. Zerlegt man die Spalte D in drei Abschnitte, die den zugehörigen Boxen entsprechen, sieht man, daß in der unteren Mittelbox bereits die Zahlen 1 und 5 vorhanden sind. In Zeile 1, die ebenfalls die Spalte D kreuzt, sehen wir ebenfalls die Zahlen 1 und 5 rechts und links von Spalte D. Dasselbe trifft auf die Zeile 5 zu. Damit bleiben für 1 und 5 in Spalte D nur noch zwei Zellen übrig, nämlich D3 und D6. Haben wir alle überflüssigen Kandidaten aus den Paarzellen eliminiert ergibt sich folgendes Bild:

Blog Image

Betrachten wir dieses Bild, auf dem zum besseren Verständnis bereits gefundene Zahlenfelder blau hinterlegt und die Regionen, um die es geht, blau eingerahmt und wichtige Zellen orange gefärbt wurden.

Auf diesem Bild soll das Prinzip Linie gegen Box veranschaulicht werden. Durch das Finden des Paares von 1 und 5 in der Spalte D haben wir u.a. eine 4 in D6 eliminieren können. Dadurch steht die 4 in der Mittelbox jetzt nur noch in Zeile 5. Da die Mittelbox eine 4 braucht, bedeutet dies im Zusammenspiel mit der 4 in B4, dass die 4 in der rechten Mittelbox nur noch in Zeile 6 vorkommen kann. Die Kandidaten der 4 in H5 und I5 können also gestrichen werden. Da Zelle G6 durch die 4 in G9 bereits ausgeschieden ist, bleibt für den Wert 4 in der rechten Mittelbox lediglich Zelle I6 übrig, in welche wir die 4 endgültig eintragen.

Durch diese 4 nun wird eine Kaskade von weiteren einzutragenden Zahlen und zu streichenden Kandidaten in Gang gesetzt. Wenn man beim Kandidatensetzen keinen Fehler gemacht hat, wird man jetzt für diese vorangegangene Fleißarbeit belohnt. Das Kandidatengewirr lichtet sich nach und nach und das Sudoku ist gelöst. Das folgende Bild zeigt einige der Auswirkungen:

Blog Image

Ich hoffe, damit fällt es jetzt leichter, das Sudoku 1-01 zu lösen.

Weiter viel Spaß mit den Übungen.

Claudia Bach

  • Comments(0)//today.sudoku-trick-kiste.de/#post5